Da in wenigen Minuten mein erstes Virtual Reality Video online kommt und der eine oder andere sich noch nicht damit befasst hat,  erklär ich euch mal was es damit auf sich hat und wie es funktioniert.

Was ist Virtual Reality?!

 

Bei Virtual Reality oder auch Virtuelle Realität genannt, handelt es um Videos welche dem Zuschauer einen 360-Grad Rund-umblick ermöglichen. Mit Hilfe von speziellen Brillen und der Veränderung der Kopfposition kann der Blickwinkel im Video verändert werden. Denjenigen, die (noch) keine Brille haben, ist es auch möglich in den Genuss von VR-Videos zu kommen.

Social Media Plattformen wie Youtube und Facebook ermöglichen es durch das reine Neigen des Handys oder das scrollen mit der Maus im Video, sich in der Virtuellen Realität zu bewegen.

Kurz und knapp: Virtual Reality ist die nächste Stufe von Videos, welche dem Betrachter ermöglichen sich in einem virtuellen Raum zu bewegen.

 

Welche Brille nutze ich für Virtual Reality Videos?

Wie schon geschrieben gibt es zwei Möglichkeiten sich Virtual Reality Videos anzuschauen. Erstere ist es sich eine VR-Brille zu kaufen.

Die Preisspanne reicht hier von 2€ bis hin zu 699€. Bei den billigeren Brillen funktioniert es so, dass man darin sein Handy befestigen kann und diese als Bildschirm funktionieren, die teureren haben einen Eigenen.

Ich selbst habe eine Brille welche in Kombination mit dem Handy funktioniert. Beim Kauf einer günstigeren Brille solltet ihr jedoch darauf achten, dass sie einen Stirnschutz besitzt, da ansonsten der Karton aus dem die Brille besteht, schnell verschmoddert.

Für die günstigere Variante empfehle ich diese Brille, die ich auch auf meiner Reise dabei habe:

Omorc Google Cardboard VR Brille

Bisschen teurer und größer aber auch sehr gut, da man die Linse einstellen kann:

Toplus UNIVERSAL 3D VR Brille

 

Wie schaue ich die VR-Videos?

Youtube ist am besten geeignet für das schauen von VR-Videos (Einfach aus dem Store auf das Smartphone runterladen).  Neben der Einstellungsmöglichkeit der Wiedergabequalität besteht auch die Möglichkeit sich die Videos mit oder ohne Brille anschauen zu können. Bei Facebook ist es nur durch das Neigen des Handys oder durch das Navigieren mit dem Finger möglich.

Damit ihr das volle VR-Erlebnis habt ist es am besten, entsprechend eurem Internet, die Qualität auf die höchst mögliche Stufe einzustellen. Das könnt ihr bei dem kleinen Zahnrad rechts oben auf eurem Handy einstellen. Nachdem dies gemacht ist müsst ihr unten rechts nur noch auf das Cardboard-Symbol klicken und schon kann es losgehen.

Wenn ihr nicht über das Handy schaut, sondern am Desktop, empfehle ich die selbe Vorgehensweise. Hier könnt ihr euch allerdings nur per Mausklick im Video bewegen (Außer ihr habt eine der teuren Brillen direkt am PC angeschlossen).

Ich wünsch euch viel Spaß mit Virtual Reality auf  meiner Reise und bis bald 🙂

Theo